Roski

vermittelt
Name: Roski MMK: negativ
Rasse: Podenco Maneto Anfängerhund: keine Angabe
Geschlecht: männlich Einzelhund: ja
Geboren: 10/2016 Zweithund: ja
Schulterhöhe (cm): 35 katzenverträglich: keine Angabe
Aufenthaltsort: Deutschland - Pflegestelle kann zu Kleinkindern: keine Angabe
Dieser aufgeweckte Welpenjunge heißt Roski. Der Winzling wurde im Alter von gerade mal 8 Wochen einfach in Alicias Elternhaus geworfen. Alicia versorgt das Tierheim „Mi fiel Amigo“ mit und ihre Eltern haben immer mehrere Welpen in Pflege.

Plötzlich fiel ihnen unter den bekannten Fellgesichtchen ein neues auf – Roski! Das Fenster war offen gewesen und jemand muss Roski auf diesem Wege ins Haus befördert haben. Roski, die kleine Frohnatur, machte das Beste draus und tobte gleich mit den anderen Welpen los.

Da wir Roskis Eltern nicht kennen, müssen wir raten, welche Rassen hier versteckt sind. Seine Rückenlänge und die kurzen Beinchen lassen vermuten, dass ein Dackel in der Verwandtschaft hat. Die rosa Schnauze mag auf einen Podenco schließen lassen. Doch man kann es nur vermuten. Was wir sicher sagen können, Roski ist ein gut gelaunter und ausgeglichener Charakter, der sich prima mit all seinen Kumpels im Shelter versteht. Doch jetzt will er seine eigene Familie und endlich mehr von der Welt kennenlernen als das Tierheim.

Wer mag dem fröhlichen rotbraunen Junghund mit den vier weißen Söckchen ein Zuhause schenken?

Roski reist geimpft, gechipt, kastriert, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit Europäischem Heimtierausweis aus.

Kontakt und Vermittlung

Update von der Pflegestelle 01.10.2018

Roski lebt sich prima in das vorhandene Rudel ein. Er kommt mit Artgenossen beiderlei Geschlechts gut aus.

Roski muss zwar noch das Hunde-1mal1 lernen, reagiert aber sofort auf Korrekturen oder setzt Erlerntes schnell um.
Auf Menschen geht er gerne zu, dabei zieht er Frauen, der Charmeur, und Kinder etwas vor.
Männer mit ruhiger Energie mag er aber auch und lädt zum spielen ein.

Er ist stubenrein, sehr gut leinenführig. Bei Begegnungen mit Artgenossen schaut er schon mal, ist aber leicht ablenkbar und folgt.

Im Haus ist Roski eher ein ruhiger Vertreter.
Roski fährt gern im Auto mit und kann mit dem Rudel problemlos stundenweise alleine bleiben.

Roski zeigt jagdtriebliches Interesse, wir glauben aber, dass er gut auf Abruf-Training reagieren würde.

Auch Fährtensuch-Spiele wären genau sein Ding, da er es liebt im Garten oder Wald rum zu schnuppern.

Für einen Katzentest ergab sich bisher keine Gelegenheit, darum können wir hierzu nichts sagen.

Roski würde sich bei jeder Art von Zuhause als Zweit- oder Einzelhund wohlfühlen. Denn er liebt Geselligkeit oder auch nur das Dasein als Prinz im Haus.

Fremdes gegenüber begegnet er souverän, so dass man ihn überall hin mitnehmen kann.

Er ist ein unkomplizierter Schatz, der seinen Menschen viel Freude bringen würde.

Update – 24.08.2018

 

Kontakt und Vermittlung

Ich möchte eine Patenschaft für Roski übernehmen