Gästebuch

Für Besucher und Adoptanten

Der Tierschutzverein SOS-Dogs e.V. hat Ihnen Ihren Hund vermittelt und Sie möchten uns und anderen Adoptanten von Ihren Erfahrungen berichten? Hier haben Sie die Möglichkeit, uns zu schreiben. Ihr Beitrag ist für alle Interessenten einsehbar und ist sicherlich für den ein oder anderen eine Entscheidungshilfe bei der Frage, ob es denn nun ein Hund aus dem Tierschutz sein darf – oder vielleicht sogar sein soll? Haben Sie Ihren Hund umgetauft? Bitte beziehen Sie sich in Ihrem Eintrag ins Gästebuch bitte auch auf den ursprünglichen Namen.

Sie sind auf der Suche nach einem Hund oder nach Infos zum Tierschutz in Spanien auf unsere Homepage aufmerksam gemacht worden und möchten uns mitteilen, dass sie zu Besuch waren? Vielleicht haben Sie auch Anregungen oder Verbesserungsvorschläge für uns.  Unser Gästebuch bietet Ihnen die Möglichkeit für eine Rückmeldung.

Wir danken Ihnen für Ihre Mühe und freuen uns, von Ihnen zu lesen!

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 18.212.92.235.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
21 Einträge
Derra aus Memmelsdorf schrieb am 07/01/2019 um 8:00 pm:
Seit Mitte Dezember ist Mogli (Garcilaso) bei uns eingezogen. Mein Gott, waren wir (meine Tochter 21 und ich) am Tag der Abholung aufgeregt.
Wie wird er wohl sein und in der Zwischenzeit aussehen? Einen Hund über eine Vermittlung und aus einem anderen Land zu adoptieren, den man noch nie live gesehen oder erlebt hat, wo man nicht weiß, was er schon erfahren hat, ist schon sehr spannend.
Aber wir haben eine ganz liebe kleine Fellnase uns ausgesucht. Mogli war und ist es teilweise immer noch, ein ruhiger, vorsichtiger und schüchterner kleiner Mann.
Als wir ihn bekommen haben, war er sechs Monate und machte sich zum Pippi gehen bereits bemerkbar. Treppen oder Laminatboden kannte er nicht und sich darauf zu bewegen, war anscheinend gruslelig für ihn, was aber in der Zwischenzeit kein Thema mehr ist.
Mogli hat sich für unsere Katze überhaupt nicht interessiert und Lilly nähert sich ihm auch langsam und immer mehr an.....vielleicht kuscheln sie irgendwann zusammen im Bettchen 🙂
Auch das Spielen entdeckt er so langsam und wird immer aufgeweckter. Beim Ausreiten läuft er ganz brav neben unserem Pferd her. Pferde interessieren auch nicht und Picco hat ihn zur Begrüßung über das ganze Gesicht geleckt.
Zwischenzeitlich hat er schon einige Kommandos gelernt und im Februar beginnt die Hundeschule.
Wir sind richtig happy mit dem Kleinen und danken Euch allen für die Unterstützung, vorallem Herrn Korcack, der immer ein offenes Ohr vor und nach der Vermittlung für uns hatte und weiterhin hat 🙂
Fam. Luyten-Lauwereys aus Rheinland-Pfalz schrieb am 21/12/2018 um 6:08 pm:
Seit gut einer Woche lebt Pepe bei uns, ein Schatz, erzogen, gelehrig einfach ein Traum. Wir bedanken uns an alle Mitarbeitern die uns betreut haben während der Vermittlung und auch nach seiner Ankunft. Die Menschlichkeit und Barmherzigkeit ist unglaublich. Nicht nur Vermittler sondern auch gute Kontakte auch nach der Übergabe. Auch an den Betreuern in Spanien, muchas gracias por un perro tan grande como Pepe un auténtico solete. Gracias por haber cuidado de el de haberle enseñado tanto. Gracias. An alle Mitarbeitern von SOS-Dogs. Danke.
Daniela aus Berlin schrieb am 05/12/2018 um 11:00 am:
Traumhund gefunden!

Seit gut 4 Wochen lebt nun Hündin Tundra bei uns und wir wollen uns ganz herzlich bedanken für diese tolle Hündin, die unser Leben von nun an bereichert!
Unser Dank gilt besonders unserer Vermittlerin Frau Rohland, die uns gut beraten hat und immer ein offenes Ohr hatte.

Mit leichten Bedenken haben wir uns an den Hund aus dem Ausland gewagt. Ohne ihn jemals in Natura gesehen zu haben. Es war im Internet Liebe auf den ersten Blick meinerseits und wir wurden nicht enttäuscht. Die Beschreibung von Tundra trifft voll und ganz auf sie zu.

Die ersten drei Tage waren wirklich anstrengend. Ein Hund der so gut wie nichts kennt. Der keine Stufen, kein Alleine bleiben kennt und mit den Reizen der Umwelt am Anfang sehr überfordert war.
Mit viel Ruhe, Liebe, Geduld und Konsequenz hat Tundra alle neuen Situationen gut gemeistert und dank ihrer Neugier und ihrem tollen offenen Wesen fiel es ihr immer leichter, sich im Alltag zurecht zu finden.

Das Alleinebleiben haben wir von Anfang an trainiert und es stellt keine Probleme dar. In unserem Haushalt leben Kinder (7 und 13), ein fitter Beagleopi (14 Jahre), Katze, Hühner und Kaninchen. Hier gibt es überhaupt keine Probleme und Tundra geht artig und vorsichtig mit allen Zwei- und Vierbeinern unserer Familie um.
Fremde Menschen findet sie interessant, wobei sie ab und an noch ängstlich auf fremde laute Männer reagiert, wenn sie angeleint ist. Aber auch das wird immer besser.
Ein paar kleine Charakterstärken (Macken kann man nicht sagen) hat sie natürlich auch. Daran arbeiten wir.

Tundra ist ein Traumhund. Sie ist eine absolute Kuschelmaus. Stubenrein ab dem ersten Tag. Der Abruf beim Gassi gehen klappt sehr gut und sie achtet immer darauf, wo wir sind. Nach zwei Wochen ist sie schon mit zum Ausritt beim Pferd gekommen und hat sehr viel Spaß mitzurennen. Tundra macht alles artig mit. Sie läuft am Fahrrad toll und ist auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln sehr lieb.

Es ist eine Freude zu sehen, mit wie viel Spaß sie ihre Runden über die Wiesen flitzt, durch Unterholz im Wald tobt, mit Artgenossen ausgelassen spielt und ihr Leben endlich in vollen Zügen genießen kann.
Sie schenkt uns ihre Dankbarkeit und Treue und ihr wir endlich ein Zuhause in dem sie angekommen ist.

Vielen lieben Dank für diesen charakterlich und optisch wunderschönen Hund!
Heike aus Köln schrieb am 04/12/2018 um 4:24 pm:
Seit 1 Jahr ist Blair nun bei uns und wir sind super happy mit ihr. Sie ist seit Anfang an in der Hundeschule und ist in so kurzer Zeit zu einem Traumhund geworden. Sie liebt es zu "arbeiten" und Neues zu lernen. Zum Glück hat sie keinen Jagdtrieb und läuft daher schon lange ohne Leine .
Blair ist sehr verspielt, agil und kein bisschen ängstlich. Ein Hund mit richtig viel Pep ! Daher werden wir im nächsten Jahr für einen Crosslauf (5km) üben. 😉
Ich möchte mich beim Tierheim für die tolle Arbeit bedanken, die sie tagtäglich leisten. Durch die liebevolle Art und Weisen, wie sie das Heim führen und mit den Hunden umgehen, konnten wir einen tollen, ausgeglichenen und unverstörten Hund bekommen. D A N K E !!!
Elke aus Regensburg schrieb am 20/11/2018 um 4:58 pm:
Nun ist Bounty (vormals Bosco) schon 14 Monate in Bayern zu Hause. Wir möchten uns nochmals herzlich für die tolle Betreuung während der Adoption (vor allem bei Fr. Zelante) bedanken.

Bounty ist ein kleiner Schatz. Er hat zwar hin und wieder Blödsinn im Kopf, das ist in seinem jungen Alter ja normal. Er ist echt ein schlaues Kerlchen und hat eine feine Nase, lernt schnell und Suchspiele findet er toll. Auf die kurze Zeit, in der er nun bei uns ist, hat er sich wirklich toll entwickelt. Und die paar Macken, die er hat, an denen arbeiten wir einfach. Ich bin mir sicher, dass wir die in den Griff bekommen.
Bounty ist noch etwas ängstlich (vorbeifahrende Busse, LKWs oder Menschen, die auf ihn zugehen). Das wird aber immer besser. Er geht mit in die Arbeit (Ergotherapie), dort findet er sitzende Menschen gut und geht auch auf diese zu. In der Arbeit ist er ein guter und ruhiger Begleiter.
Wir freuen uns, dass Bounty zu uns gehört.
Angelika Oltersdorf aus Heroldsberg schrieb am 19/11/2018 um 2:14 pm:
Hallo zusammen,
nachdem nach Pinta - einer entzückenden Bodeguero Dame - nun auch mit Panna - ein Boxer Welpe - ein zweiter Hund aus dem Tierschutzverein SOS-Dogs e.V. in unsere Familie kam, ist es nun an der Zeit, unsere Erfahrungen zu berichten.
Eigentlich an keinem Zweithund interessiert (unsere große Boxer-Mix Dame Kaya war zu der Zeit 12 Jahre alt), lernten wir Pinta kennen, die bei einer Freundin auf Pflegestelle war. Die kleine Dame schmuggelte sich in unser Herz und nachdem auch Kaya ihr "Ja" gegeben hat, zog sie in unsere Familie und unsere Herzen ein. Pinta hat sich von Anfang an wohl gefühlt und war hier sofort zu Hause. Die Abwicklung mit dem Verein war über unsere Freundin und Vermittlerin völlig problemlos.
Mitte September mussten wir schweren Herzens unsere Kaya gehen lassen und Pinta genoss anfangs die Stelle des Einzelhundes sehr - alle Streicheleinheiten nur für sie fand sie toll. Aber nach einer Weile sehnten wir alle uns wieder nach einem zweiten (großen) Hund und so begann die Suche nach einem Boxer/Boxer-Mischling - durch unsere wunderbare Kaya haben wir die Rasse lieben gelernt. Dem Schicksal und unserer Freundin sei dank, haben wir von den Boxer Welpen erfahren, die über sos-dogs ein Zuhause suchen und so zog Anfang November Panna bei uns ein. Auch hier war die Abwicklung über den Verein mit allem drum herum völlig problemlos.
Wir sind sehr glücklich mit unseren beiden Hunden und danken dem Tierschutzverein für seine tolle Arbeit!
Anne-Lena Willemer aus Hamburg schrieb am 17/11/2018 um 9:11 pm:
Moin Moin 😊
Die wunderbare Dorota, bei uns bekam sie den Namen Maja, fand im August 2018 ihre neue Familie in Hamburg.
Vom ersten Moment an spürte ich das wir füreinander bestimmt sind, zwar hat sie mittlerweile auch das Vertrauen zu den anderen liebevollen Familienmitgliedern, aber ich bin ganz eindeutig ihre Person😊
Im ersten Monat war sie natürlich erstmal voll und ganz damit beschäftigt, ihr neues Zuhause sowie die gesamte Umgebung kennen zu lernen.
Was zuerst mit vielen Ängsten und Unsicherheit verbunden war.
Doch ihre Neugierde und meine ruhige geduldige Art konnte all das stetig vertreiben. Stark befahrene Straßen oder auch plötzlich laute Geräusche, sorgen hin und wieder allerdings noch für Unsicherheit. Da wir aber in einer ruhigen Straße leben mit direktem Anschluss zum Park ist die süße Maus dem kaum ausgesetzt.
Durch Maja konnte ich wieder zahlreiche Kontakte zu anderen Hundehaltern knüpfen, da sie unglaublich sozial und spielfreudig gegenüber Artgenossen ist und die Halter begeistert von ihrem liebevollen und sensiblen Wesen.
Die Stubenunreinheit war nach ca zwei Wochen kein Thema mehr, selbst ihre Schwester Serena die wir derzeit in Pflege haben, schaffte es sogar nach nur einer Woche 😊
Wir wissen aber auch das jederzeit mal ein Malheur passieren könnte. Es sind ja gottseidank keine Roboter 😆😆
Ein paar Stunden in der Hundeschule musste unser Mäuschen bereits absolvieren, im Vorwege kam allerdings der Trainer erstmal zu uns nach Hause um sie besser einschätzen zu können.
Sie darf zwar mittlerweile ab und an frei laufen, aber trainiert wird eigentlich täglich, da ihr Jagdtrieb sehr präsent ist.
Ich möchte das nicht komplett unterbinden, letztendlich sollte sie Hund sein dürfen und bleiben.
Ich bzw die gesamte Familie ist einfach glücklich mit Maja und freuen uns auf noch viele viele wunderbare Jahre mit ihr zusammen.
Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Menschen bedanken, die ständig oder eben täglich für diesen Verein arbeiten, sich engagieren und vorallem mit viel Herz dabei sind.
Beide Male war es ein unkomplizierter und vertrauensvoller Ablauf
Fam. Zimmermann aus St. Ulrich am Pillersee schrieb am 30/07/2018 um 4:46 pm:
Hallo, mein Name ist immer noch Peluche. Nun bin ich schon seit gut 4 Monaten bei meiner neuen Familie in Tirol. Sehe viel Neues ( Berge-Kühe-Schafe und KATZEN ). War schon in Griechenland auf Urlaub.Meine Familie liebt mich heiß und innig und ich sie ebenfalls. Lerne gerade ohne Leine zu laufen. Beim nächsten mal schicke ich ein Bild von mir mit. Danke an SOS-Dogs und im speziellen Frau Zelante . Wir sind alle sehr glücklich
Mit freundlichen Grüssen Peluche samt seiner Familie
Katharina aus Burg schrieb am 09/06/2018 um 8:50 pm:
Hallo ihr Lieben...

Vor 4 Wochen wurde ich von meinem neuen Frauchen und meiner neuen Freundin Lilly in Empfang genommen. Am Anfang war ich sehr verunsichert, wusste nicht so recht, wie ich mich verhalten sollte, denn ich kannte so ein Familienleben nicht.
Aber ich war neugierig und hab angefangen, mich auf das Projekt "Familienleben" einzulassen. Und es gefällt mir! Lilly befindet sich schon im Ruhestand und zeigt mir, was man alles machen kann 🙂 Besonders schön ist, dass ich mich an ihr orientieren kann, gerade in den Situationen, die neu für mich sind.
Ich finde es mittlerweile auch ganz toll, durch den Garten zu toben, meinem Frauchen das Spielzeug zu bringen (was sie wirft), die Natur zu erkunden und im Wasser zu planschen. Mittlerweile traue ich mich auch schon im See zu schwimmen. Und natürlich liebe ich es, mit meinem Zweibeiner und den anderen Vierbeinern (Lilly und meinen beiden Katzenkumpels) auf der Couch zu gammeln.
Meine Hundemama unterstützt mich jetzt mit einer Hundetrainerin, mich an das Leben hier in Deutschland zu gewöhnen, denn die vielen Geräusche, fremde Personen, Fahrräder usw. bereiten mir noch etwas Schwierigkeiten. Aber ich möchte lernen, damit umzugehen.

Meine Mama und ich möchten uns hiermit ganz herzlich bei SOS-Dogs und Alicia & Alberto, für die tolle Unterstützung (von der Vermittlung bis hin zur Betreuung zuhause) BEDANKEN!!!
Man sieht und spürt, dass alle Mitarbeiter (egal ob in Spanien oder Deutschland) sich mit viel Herz für den Tierschutz einsetzen 🙂 Macht weiter so!

Und ich kann nur allen (auch zukünftigen) Hundeeltern sagen:
Auch wenn euer Vierbeiner dolle verunsichert und mit einigen Situationen überfordert ist, denkt daran: wir haben nicht immer eine schöne Vorgeschichte. Gebt uns etwas Zeit und scheut euch auch nicht vor einer Hundeschule, denn wir wollen bei euch bleiben und unsere Verunsicherung mit euch gemeinsam, durch viel Geduld und Liebe, verlieren.

Und ich wünsche mir, dass all die anderen Hunde auch ein tolles Zuhause finden!

Liebe Grüße aus Sachsen-Anhalt
Euer Rocky
sabine schuhmacher aus wald- michelbach schrieb am 14/05/2018 um 10:12 pm:
Hallo ihr lieben
nun sind schon 3 jahre vergangen, da dora , ein dreibeinchen zu uns kam. ihr habt sie gerettet und für sie gesorgt, bevor sie nach deutschland ins tierheim nach neustadt kam. von dort zog sie bei uns ein. sie ist und bleibt unser sonnenschein,mit all ihren kleinen und großen macken.sie ist nun schon 7 jahre alt und geht mit mir trotz handycap gerne spazieren um soziale kontakte zu haben.
an alle, die das lesen: zögert nicht, euch einen Hund oder eine katze aus dem tierschutz zu holen, auch wenn das Mäuslein behindert ist. die süßen, können sich wunderbar mit ihrer behinderung arrangieren. viel mehr als der mensch es ihnen zutraut.
also dem team, allen voran dir liebe marieta, vielen lieben dank für die süße dora und euch alles liebe und viel erfolg für eure arbeit, die sooo wichtig ist.
fam. schuhmacher mit dora, die in ihrem körbchen selig schäft und dabei schnarcht.
Mersinger, Andrea und Christoph aus Breisach am Rhein schrieb am 13/05/2018 um 5:28 pm:
Seit Ende März ist Kennedy bei uns. Es ist eine 9 Monate alte Labrador-Schäferhundin.

Alles verlief sehr gut und nun fühlt sie sich sehr wohl bei uns. Sie hat 2 Kumpels, ebenfalls aus dem Tierheim. Nach 2 Wochen fängt sie an zu spielen, ist allen Tieren gegenüber verträglich. Bei manchen Menschen zeigt sie noch Angst und bellt. Sie macht uns viel Spaß und ist eine tolle Reitbegleitung. Andrea und Christoph
Gina L. aus Köln schrieb am 25/04/2018 um 2:02 pm:
Nala, die seit dem 17. März bei uns lebt, hat sich bei uns richtig toll eingelebt. In der Hundeschule macht sie sich auch gut und versteht sich glänzend mit den anderen Welpen - wir freuen uns auf jede Unterrichtsstunde. Überhaupt ist sie ein so fröhliches kleines Hündchen, dass sie überall gute Laune verbreitet.

Ganz lieben Dank an die netten Mitarbeiter von SOS-Dogs, die einem immer gern mit Rat und Tat zur Seite stehen und die sich wirklich um das Wohl der Hunde sorgen - auch wenn sie schon vermittelt sind.
Susann Zander aus Bochum schrieb am 17/04/2018 um 6:25 pm:
Hallo, wir haben eine Podenco Hündin adoptiert und ich muss sagen, der erste Tierschutz der ehrlich und offen war 😊 Wir sind glücklich mit unseren neuen Motte und möchten uns hiermit bei Margherita Zelante und bei Dana bedanken. Sie haben immer ein offenes Ohr und sind für einen da.
Herzlichen Dank 😚v
Annerose Jung aus Koblenz schrieb am 07/04/2018 um 5:15 pm:
Hallo an alle bei SOS-Dogs,
heute ist Manjula (jetzt Tammy) schon 3 Wochen bei uns. Sie hat sich super toll eingelebt. Vom ersten Tag an fühlte sie sich wohl und hat durch ihre freundliche und offene Art schon viele Mensch und Hunde verzaubert. Tammy hört schon sehr gut und weiß sich überall zu benehmen. Nur eines mag sie an Deutschland gar nicht. Sobald es regnet bekommt sie keine 10 Pferde vor die Tür.

Ich möchte auch noch Linn Rohland für ihren herzlichen Kontakt vor und auch nach der Vermittlung danken.

Viel Glück bei ihren weiteren Arbeit
Die Jungs mit Tammy
Sabine Kulz aus 66280 Sulzbach schrieb am 17/02/2018 um 8:45 pm:
Luke kam am 10.2.18 zu uns. Als meine Tochter ihn uns auf eurer Seite zeigte, haben wir uns sofort in ihn verliebt. Der Kleine hat sich super schnell eingewöhnt und wird von unseren beiden Jack Russell voll akzeptiert. Er ist ein stolzer Andalusier, der alle Herzen sofort bricht, sehr lernbegierig und verschmust und liebt Spaziergänge im Wald mit seiner neuen Familie.
Vielen lieben Dank für den kleinen Mann
Marita Glaser aus Haßloch schrieb am 12/02/2018 um 11:19 am:
Wir bedanken uns bei allen für diesen tollen Hund! https://sos-dogs.de/hunde/sully/passt zu uns und hat sich schon eingewöhnt. Sie hat unsere Herzen im Sturm erobert.❤
Valérie aus Köln schrieb am 30/12/2017 um 12:13 pm:
Liebe Mitarbeiter von SOS-Dogs,
es ist schon zwei Monate her, dass Maurice (ehemals https://sos-dogs.de/hunde/vermittelt/pinschermischling-pincho/) bei mir eingezogen ist. Ich will ihn nicht mehr missen! Er ist so ein toller Hund!
Die Charakterbeschreibung auf Ihre Homepage war keine Aneinanderreihung von Copy&Paste- Sätzen, alles trifft sehr gut auf Maurice zu!
Als ich bei Frau Zelante (der Vermittlerin) und bei Frau Veiser (dem Gastfrauchen) anrief, um noch mehr zu erfahren, wurde ich sehr freundlich, geduldig und kundig weiter informiert, sowohl weiter über Maurice an sich, als auch über den Ablauf der möglichen Vermittlung, was für mich von einem seriösen und auch sehr von ideellen Werten getragenem Engagement für all diese armen Hunde zeugte.
Die Vermittlung an sich wurde dann unkompliziert und sehr entgegenkommend gestaltet.

Maurice ist jetzt langsam angekommen. Er zeigt mit wachsendem Vertrauen auch, dass er einen eigenen Kopf hat und sich doch mit sanfter und konsequenter Klarheit (immer öfter) von mir überzeugen lässt.
Es ist manchmal aber auch echt witzig, wie er zeigt, dass er die Kommandos zwar versteht, aber noch keine so große Lust hat, sie auszuführen. So sind Podencos eben!
Vielen Dank an alle, angefangen mit den Mitarbeitern in Spanien, die Maurice gerettet und gepflegt haben, über Frau Zelante, die den Transfer nach Deutschland organisiert hat, und nicht zuletzt bis Frau Veiser, die Maurice aufgenommen hat, bis er ein eigenes Zuhause bekommen hat!
Valérie M.
Ela Hempel aus Neunkirchen.seelscheid schrieb am 29/12/2017 um 6:31 pm:
Hallo Ihr Lieben,
Ich heisse jetzt DONALD (https://sos-dogs.de/hunde/in-vermittlung/welpen-junghunde/bodeguero-pesesin/)
Auch ich bin gut in Deutschland untergekommen und habe mich prima eingelebt. Nur die lange Fahrt hierher steckt mir wohl noch immer in den Knochen. Deswegen fahre ich wohl nicht gerne mit dem Auto.
Mir geht es sehr gut. Bin auch schon gewachsen. Gehe gerne raus und auch der Schnee gefällt mir. Gehorchen kann ich noch nicht so gut. Wird noch werden. Melde mich wieder.
Euer DONALD 😗
Jennifer aus Landshut schrieb am 21/12/2017 um 10:45 am:
Hallo hier ist Hanwi (damals noch https://sos-dogs.de/hunde/in-vermittlung/welpen-junghunde/huendin-io/)
Meine neue Mama hat mich im November adoptiert; das war sooo klasse!
Meine Fahrer haben mich von Spanien bis nach Freiburg gefahren und da war ich nun, die Tür ging auf und da stand sie, meine Mama. Wir waren so froh uns endlich zu haben!!
Ich habe sogar einen Bruder im neuen Zuhause, er heißt Lui und ist aus Griechenland.

Ich habe auch schon sehr viel gelernt, ich kann jetzt: Sitz, Platz, Pfote und warten! Mir gefällt es super gut in Deutschland und ich mag Schnee!
Ich wollte nur mal Grüße hier lassen!
Eure Hanwi! 😚
P.S. Danke für alles was meine Pflegemama für mich gemacht hat!
Imke Wittig aus Braunschweig schrieb am 10/12/2017 um 10:29 am:
Liebe Mitarbeiter von Sos Dogs,

nun ist unser https://sos-dogs.de/hunde/vermittelt/bobo/(ehemals Bobo) schon seit 6 Wochen bei uns und ist ein absoluter Sonnenschein. Jeden morgen wedelt er fröhlich mit dem Schwänzchen und weckt uns mit guter Laune. Er versteht sich wunderbar mit unsere beiden kleinen Katzen und kuschelt jetzt sogar mit ihnen. Er freut sich über alle Menschen, die er trifft und findet Besuch wunderbar. Drinnen ist er friedlich und kuschelig und draußen freut er sich, wenn er toben und laufen kann. Er geht toll an der Leine und hat schon (beinahe) alle Grundbefehle gelernt.



Wir freuen uns sehr, ihn bei uns zu haben und möchten nochmal Danke für die problemlose Vermittlung sagen. Bodo ist schon unser zweiter Hund aus einer Tierschutzorganisation und wir haben nur die besten Erfahrungen damit gemacht.

Vielen Dank auch an die spanische Pflegefamilie, die Bobo/Bodo großgezogen hat.

Liebe Grüße