Elba

Name: Elba MMK: negativ
Rasse: Schäfer-Mischling Anfängerhund: ja
Geschlecht: weiblich Einzelhund: ja
Geboren: 12/2018 Zweithund: ja
Schulterhöhe (cm): 53 katzenverträglich: keine Angabe
Aufenthaltsort: Russland kann zu Kleinkindern: Ja
22.07.20

Als man Elba fand und zur Routineuntersuchung zum Tierarzt brachte, sah man im Blut hohen Anstieg der Entzündungswerte. Tierarzt machte ein BauchUltraschal, da man auch eine Narbe am Bauch gesehen hatte.

Dabei sah man anstelle der Eierstöcke mehrere Verwachsungen, die sich sehr stark entzündet hatten. Es musste operiert werden. Im Verlauf gab es 2 OPs.

In der ersten OP wurden die Verwachsungen auf der linken Bauchseite gelöst und entfernt, sowie die innere Narbe, ein Teil der Nierenkapsel musste dabei mitentfernt werden und die Harnleiter wurde freigelegt (durch die Verwachsungen war sie am entzündeten Gewebe festgewachsen)
Bei der zweiten OP wurde dasselbe mit der rechten Bauchseite gemacht. Elba bekam danach Antibiotika und wurde regelmäßig mit Ultraschal kontrolliert.
Die zweite OP war Anfang Mai. Die letzte Ultraschalkontrolle in der zweiten Julihälfte. Der aktuelle Stand: Elba ist vollständig genesen, braucht keine Medikamente, ist in einer guten körperlichen Verfassung. Die Tierärzte in Moskau emfehlen eine Ultraschalkontrolle in 3 Monaten, also im Oktober/November 2020
----
Elba tauchte eines Tages in einem Moskauer Park auf. Vermutlich wurde sie dort oder in der Nähe ausgesetzt.
Hier und da hat man sie zugefüttert oder mal gestreichelt. Sie lief vielen Menschen nach und war äußerst lieb dabei. Doch der Besitzer des Parks wollte sie dort nicht länger sehen und sie sollte fortgeschafft werden. Als unsere Tierschützerinnen davon erfuhren, nahmen sie die Elba mit.

Elba ist ein junges, liebes und ein sehr positives Mädchen. Sie ist sehr schlau und ein sehr dankbares Wesen. Sie orientiert sich sehr an ihrem Menschen und ist eine wahre Kuschelmaus. Sie liebt es zu spielen und ist ihrem Alter entsprechend gerne aktiv unterwegs. Jedoch fordert sie nichts, sondern wartet geduldig, bis man mit ihr spielt oder sich draußen mit ihr beschäftigt. In solchen Momenten vergisst sie alles und ist einfach sie selbst. Lieb, verspielt und glücklich. Wer möchte ihr ein neues Leben hier in Deutschland geben? Derjenige würde es nie bereuen.

Elba reist geimpft, gechipt, kastriert, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit europäischem oder russischem Heimtierausweis aus.

Kontakt und Vermittlung

Neue Bilder 02.2020

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kontakt und Vermittlung

Ich möchte eine Patenschaft für Elba übernehmen