Baddy

Name: Baddy MMK: kein Test aufgrund der Herkunft
Rasse: Mischling Anfängerhund: ja
Geschlecht: männlich Einzelhund: ja
Geboren: 04/19 Zweithund: ja
Schulterhöhe (cm): 70 katzenverträglich: ja
Aufenthaltsort: Deutschland - Pflegestelle kann zu Kleinkindern: Ja
16.03.2022 – UPDATE aus der Pflegestelle in Deutschland (67549 Worms):

Baddy, was soviel wie “Kumpel” heißen soll macht seinem Namen alle Ehre. Er liebt die Menschen, hat sich gut an seine neuen Lebensumstände gewöhnt und ist ein treuer Begleiter. Ob Autofahren, Einkaufen in hundefreundlichen Geschäften, Besuch oder einfach nur Faulenzen in der Sonne - er ist gerne mit dabei!

Baddy ist ein genügsamer und gelassener Geselle mit mäßigem Aktivitätslevel. Er läuft recht vorbildlich an der Leine und genießt entspannte Spaziergänge genauso sehr wie das Erkunden von actionreichen Wanderpfaden bei denen man über Baumstämme balancieren und durch Bäche hindurchwaten muss. Am liebsten mag er das Baden sowohl im Bach als auch in der Sonne und das Versteckspiel im hohen Gras. Zudem hat er eine große Freude an der Fährtensuche, was man sicherlich auch professionell ausbauen könnte.

Würde der verschmuste Baddy sprechen können, so würde er sich sehr wahrscheinlich als Katze vorstellen, mit welchen er (sofern hundeerfahren) auch verträglich zu sein scheint. Nicht nur seine Eleganz, sein sensibles und sanftes Wesen, sondern auch seine Vorliebe für die ausgiebige Körperpflege und das Katzenspielzeug mit Baldrian oder Katzenminze, lassen ihn katzenhaft wirken. Ob Baddy trotz seiner Größe ein Kuschel-Hund ist? Oh ja! Seine Liebe zeigt er, indem er seinen Körper ganz fest an einen drückt, seinen Kopf in den Armen vergräbt und dabei ganz tief ein und aus schnauft.

Der hübsche Rüde hat äußerlich als auch charakterlich Rassemerkmale eines Herdenschutzhundes und eines Huskys, wobei sicherlich noch mehr in ihm steckt. Er ist bestens mit Wachsamkeit, Selbstständigkeit, aber auch Gelassenheit und Intelligenz ausgestattet. Man sollte sich hier bewusst sein, dass man sich keinen Hund mit einem hohen „will-to-please“ wie z.B. den Golden Retriever ins Haus holt. Baddy ist charakterstark und tut nicht alles dafür, nur um dem Menschen zu gefallen. Für ihn muss seine Handlung einen Sinn ergeben. Mit der richtigen Bindung und Motivation kann er trotzdem ein verlässlicher Team-Player werden.

Mit freundlichen, nicht zu aufdringlichen Hunden, die die deutliche Körpersprache von Baddy wahrnehmen und respektieren versteht er sich super und spielt gerne und höflich. Unfreundliches und stark bedrängendes Verhalten wird von Baddy gemaßregelt und nur bis zu einem gewissen Grad akzeptiert. Seine anfängliche Unsicherheit im Sozialkontakt legt sich mit seinen festen Hundefreunden recht schnell, wobei er bei Rüden etwas länger braucht um warm zu werden. Leinenaggression ist aus dieser Unsicherheit heraus aber noch ein Thema an dem gearbeitet werden muss. Er verbellt oftmals noch sich frontal nähernde oder starrende Hunde, insbesondere intakte Rüden und auch Situationen, die ihm nicht ganz geheuer sind. Diese Art der situativen Leinenaggression bessert sich langsam, da Baddy gut auf die menschliche Körpersprache und leichte Korrekturen reagiert. Auch die Bindung und Vertrauen zum Menschen spielen hier eine Rolle, denn man muss bedenken, dass dieser Hund sein bisheriges Leben lang auf sich alleine gestellt war. Voraussetzung dafür, dass Baddy auch in Zukunft weiter lernt, ist konsequentes Training ggf. auch mit Hundetrainer und das Verstehen der feinen Hundesprache bzw. gewillt zu sein diese Kommunikation zu erlernen!

Für unseren tollen Kumpel suchen wir souveräne Menschen, die gerne Zeit in der Natur verbringen und auch für ruhige Schmuse-Stunden auf der Couch zu haben sind. Ein Garten zum Beobachten und Toben wäre toll, ist aber kein ausschlaggebendes Kriterium. Kinder sollten aufgrund seiner Größe standfest oder hundeerfahren sein, wobei Baddy sich nie stürmisch, dafür aber stets freundlich und respektvoll verhält. Auch eine gelassene Hundekumpeline, Katzen oder je nach Sympathie ein Rüde sind vorstellbar. Ob die Hunde gut harmonieren, müsste natürlich vorher ausgetestet werden.

Baddy freut sich auf Besuch und gerne gibt es auf Anfrage zahlreiche Videos von ihm!
Baddy wiegt momentan leichte 26 Kilo, soll aber noch ein wenig zunehmen, sobald sich seine Muskulatur gut aufgebaut hat.




Baddy wurde auf einer Autobahn weit weg von der Stadt gefunden. Er war hungrig, sah wie ein Skelett aus und konnte kaum noch laufen vor Kraftlosigkeit. Tierschützer brachten ihn ins Tierheim.

Baddy erholte sich innerhalb weniger Monate. Jetzt ist er ein junger, energischer und fröhlicher Hund. Er liebt es spazieren zu gehen, zu rennen, zu springen, sich im hohen Gras zu verstecken. Zum Glück wurde mit ihm im Tierheim liebevoll umgegangen, sodass er Menschen nun wieder vertrauen kann. Nun wünschen wir uns für ihn eine Familie, die ihm zeigen kann, wie schön seine neue Welt sein kann.

Schulterhöhe: 70 cm, Halsumfang: 40 cm, Brustumfang: 75 cm,
Rückenlänge: 93 cm  

Baddy reist geimpft, gechipt, kastriert, entwurmt und mit russischem Heimtierausweis aus.

Kontakt und Vermittlung

16.03.22

10.08.21

10.07.21

10.07.021

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kontakt und Vermittlung

Ich möchte eine Patenschaft für Baddy übernehmen