Hope und ihre Retterin brauchen unsere Hilfe!

!!! Spendenaufruf !!!

Hope und ihre Retterin brauchen unsere Hilfe!

Hope wurde von der Strasse gerettet und ist jetzt sicher bei einer deutschen Tierschützerin, in Spanien lebend, zur Pflege untergebracht.

Hope hatte einen Bruch im vorderen Bein, der allerdings falsch verheilt ist.

Hope benutzt jetzt das kaputte Bein nur beim Langsam-gehen, beim Rennen setzt sie nur die drei gesunden Beine ein – diese Schonhaltung führt mit der Zeit dazu, dass sich weitere Haltungsschäden ergeben würden.

Daher wurde bei ihrer Kastration die Gelegenheit genutzt und das kaputte Bein geröntgt. Die Diagnose ergab, dass eine OP helfen würde, Spätfolgen wie Arthrose etc. zu vermeiden.

Laut Tierarzt wird ein Stück des Knochens entfernt und dann mit Metall wieder fixiert. Nach der OP kann es sein, dass Hope noch etwas humpelt, aufgrund der Verkürzung des Knochens, aber dennoch verbessert dies ihre Lebensqualität bis ins hohe Alter.

Die OP ist für MAI 2019 angedacht und sollte alles gut laufen, könnte Hope spätestens ab August 2019 in ihr neues Für-Immer-Zuhause fahren.

Die OP-Kosten belaufen sich im Moment auf ca. 500 Euro.

Davon wurden bereits über Spenden 220 Euro gesammelt.

Im Moment liegt der Spendenstand bei 500 Euro. Der OP-Termin ist für Mitte Juni geplant! DANKE an alle Unterstützer

Die bisherigen Kosten der Impfung, Chip und Kastration hat die Tierschützerin vor Ort übernommen.

Ob eventuell Reha-Maßnahmen im Anschluss an die OP erfolgen müssen, die ebenfalls Geld kosten könnten, wurde noch nicht geklärt.

Wir, TSV SOS-Dogs e. V. wurden auf Hope und ihre Retterin aufmerksam und möchten helfen, und jetzt kommt Ihr, liebe Tierfreunde, ins Spiel.

Bitte helft uns mit einer

Geldspende oder Übernahme einer Patenschaft, 

dass Hope’s Kosten getragen werden können.

!!! Status 15.06.2019 Nach OP !!!

Hope hat die OP gut überstanden und jetzt hoffen wir auf einen guten Heilungsprozess.

Hope‘s Vorgeschichte:

Die Tierschützerin hatte Hope auf dem Weg zur Arbeit gefunden, ausgesetzt und mit dem kaputten Bein – sie konnte die Hündin nicht einfach so zurücklassen.

Höchstwahrscheinlich war sie von einem Jäger, denn die Rute von Hope war kupiert. Aufgrund des kaputten Beins war sie nicht mehr für die Jagd zu gebrauchen und wahrscheinlich deswegen ausgesetzt und sich selbst überlassen worden.

Hope zeigte keine Scheu sich in das Auto ihrer Retterin zu setzen – sie schien sichtlich dankbar für all die Streicheleinheiten.

Sie ist eine liebevolle Hündin, die genussvoll die Augen schließt, wenn sie gestreichelt wird und sie liebt den Kontakt zu Menschen. Sie versteht sich gut mit anderen Hunden und zeigt sich allen gegenüber sozialverträglich.

Jagdtrieb ist vorhanden, sie liebt es, Tauben und Mäuse zu jagen. Hier merkt man nichts von ihrer “Behinderung”, sie rennt und springt wie eine kleine Ziege.

Sie ist aufgrund ihrer Rasse, ein sehr aktiver Hund und braucht ihre Auslastung und Auslauf. Bei der Tierschützerin ist Hope mit den anderen Hunden viel draußen. Zuhause, nach Auslastung hält Hope auch Ruhephasen ein – ein echter Podenco ;-).

Steckbrief und Vermittlungslink zu Hope findet Ihr hier: https://sos-dogs.de/?p=17203&preview=true

Wer möchte dieser kleinen, energiegeladenen Hündin dabei helfen, wieder auf 4 Pfötchen zu kommen?

Das Spendenkonto

Tierschutzverein SOS-Dogs e.V.

Mainzer Volksbank eG
IBAN: DE28 5519 0000 0949 9590 19
BIC: MVBMDE55

Natürlich können Sie Ihre Spende auch per PayPal überweisen:




Bitte geben Sie unbedingt den Verwendungszweck an:
Spende – HOPE
*bei einer Überweisung fallen für den Verein keine Gebühren (wie z.B. bei Paypal) an.