Lucas

vermittelt
Name: Lucas MMK: noch kein Ergebnis
Rasse: Labrador-Mix Anfängerhund: nein
Geschlecht: männlich Einzelhund: nein
Geboren: 02/2018 Zweithund: ja
Schulterhöhe (cm): katzenverträglich: keine Angabe
Aufenthaltsort: Spanien-Andújar-Mi fiel Amigo kann zu Kleinkindern: keine Angabe
Update 12.12.2018

Lucas wurde vermittelt und wieder dem Verein zurückgegeben, nachdem sein Herrchen mit seiner unsicheren Art nicht klar kam.

Nach weniger als zwei Wochen in seiner Frankfurter Pflegestelle merkt man Lucas an, dass die ersten Wochen im neuen Zuhause ihm ganz viel zu schaffen gemacht haben, aber der hübsche Rüde ist noch viel zu jung und zu lebensfroh, um sich aufzugeben.

In der Pflegestelle lebt er mit 4 anderen Hunden, die sehr unterschiedlich sind (1 kastr. Senior, 1 kastr. Rüde, eine kastr. Hündin und ein unkastr. Rüde).

Mit allem kommt Lucas seit seinem Ankommen sehr gut klar und auch draußen freut er sich auf jede Hundebegegnung. Aus diesem Grund ist es unabdingbar, dass Lucas als Zweithund vermittelt wird und dass der Ersthund sehr souverän ist: Die Größe ist dabei unwichtig.

Vor Menschen hat Lucas noch Respekt, aber er lernt schnell, diesen zu vertrauen.

Seine Pflegemama geht mit ihm freundlich, aber souverän um, was in solchen Fällen die beste Vorgehensweise ist. So Sachen wie Geschirr anziehen oder an einem Menschen vorbei zu laufen machen Lucas Angst, aber Pflegemama und die Hundekumpels motivieren ihn freundlich und entschlossen, ohne ihn allzu sehr zu bemitleiden.

So hat Lucas in der kurzen Zeit gelernt, die Treppen hoch und runter zu gehen, ins Auto zu springen und sich auf die Spaziergänge zu freuen. Im Haus hat er seine Lieblingsplätze, wo er ungestört entspannt, schläft und teilweise auch gern mit Pflegemama oder den anderen Hunden spielt.

Für Lucas wünschen wir uns also erfahrene Menschen, die ihn so hinnehmen, wie er ist und sich auf seine tägliche Fortschritte freuen, ohne ihn unnötig zu bedrängen. Wir konnten nicht testen, ob er Katzen mag, aber wir denken, dass nichts dagegen spricht. Hunderfahrene Kinder können wir uns für den jungen Hund auch gut vorstellen. Wichtig ist dabei, dass er seine Ruheplätze hat, wo er ungestört entspannen kann.


Historie (Spanien)
Mike, Dustin, Lucas und Will sind das ungewollte Ergebnis der Schwangerschaft einer Labradormixhündin mit einem anderen Labradormix.

Der Besitzer der Hündin ist ein Nachbar von Alicia und bat sie nach der Geburt der Welpen um Hilfe.
Da er seine Hündin gut behandelt und auch schnell einwilligte, sie kastrieren zu lassen, nahm Alicia die 4 Welpen bei sich auf.

Nach anfänglicher Unsicherheit, haben sich die 4 Schönheiten sehr schnell an die neue Situation gewöhnt.
Sie kommen mit dem Leben zuhause und mit den anderen Hunden sehr gut zurecht und sind, rasse- und alterstypisch verspielt, verschmust und gelehrig.

Lucas reist geimpft, gechipt, kastriert, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit Europäischem Heimtierausweis aus.

Kontakt und Vermittlung

 

 

Kontakt und Vermittlung

Ich möchte eine Patenschaft für Lucas übernehmen