Roberto

Name: Roberto MMK: negativ
Rasse: Yorkshire Terrier Mischling Anfängerhund: keine Angabe
Geschlecht: männlich Einzelhund: ja
Geboren: 08 / 2019 Zweithund: ja
Schulterhöhe (cm): 34 katzenverträglich: keine Angabe
Aufenthaltsort: Deutschland - Pflegestelle kann zu Kleinkindern: keine Angabe
Aktuell auf einer Pflegestelle in 47805 Krefeld.

Update von der Pflegestelle, 13.10.2021:
Roberto ist seit knapp zwei Wochen in Deutschland und seine Fortschritte sind rasant. Am Anfang war er noch gestresst von der Reise, misstrauisch und ängstlich. Doch der Pflegemami war klar, dass er seine Angst überwinden und am Leben teilnehmen wollte. Mit Geduld und mit der Hilfe von anderen Hunden traute sich Roberto nach einem langen Schlaf nach draußen und seitdem ist jeden Tag immer mehr Vertrauen zu sehen.
In der Wohnung fühlt sich der Kleine sichtlich wohl und es war auch möglich, ihn zu frisieren. Draußen machen ihm manche Geräusche noch Angst, aber er lässt sich beruhigen und er geht auch schnell weiter, ohne dabei fliehen zu wollen. Vor allem sind hektische oder unberechenbare Menschen, die von hinten kommen, ein Thema. Ansonsten ist er erstaunlich gelassen bei z.B. Fahrrädern und Autos. Im Allgemeinen mag es Roberto nicht, bedrängt zu werden und er fühlt sich am Wohlsten, wenn man ihm Zeit gibt, sich an neue Menschen oder Situationen zu gewöhnen. Daher schließen wir eine Vermittlung zu kleinen Kindern und allzu hektische Umgebungen aus.
Im Moment lebt Roberto mit einem jungen Terrier-Mix, den er sich immer wieder anschaut, der aber nicht eine zuverlässige Führung darstellt. Wir denken, dass er mit einem souveränen Ersthund viel schneller lernen wird und wünschen uns daher für ihn einen Platz als Zweithund. Bei sehr erfahrenen, souveränen und ruhigen Halter würden wir allerdings auch eine Ausnahme machen, bzw. schauen, wie Roberto auf einen Besuch reagiert.

29.08.2021:
Roberto hat keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht. Er ist der Vater von Franky, der schon vor einigen Wochen nach Deutschland reisen durfte. Die Frau, der die beiden gehörten, ließ sie weder ins Haus, noch wurden sie regelmäßig gefüttert. Nachbarn erzählten, die Frau selbst habe Robertos Hinterbein mit ihrem Stock gebrochen.
Als er in den Shelter kam, hinkte er und ließ sich verständlicherweise ungern anfassen. Doch mit der Zeit fasste er immer mehr Vertrauen. Er lässt sich streicheln, küssen und freut sich über die Aufmerksamkeit. Sein Bein musste leider amputiert werden, doch auch auf drei Beinen flitzt er schnell und gerne durch die Gegend. In der Wohnung seiner Pflegestelle zeigt sich Roberto davon abgesehen als ein ruhiger und anhänglicher Hund.
Für Roberto wünschen wir uns eine geduldige und einfühlsame Familie, in der er sich weiter öffnen kann und die dem kleinen Flitzer zeigt, wie toll das Zusammenleben mit Menschen sein kann. Da er sich insbesondere mit Männern gut versteht, können wir uns sehr gut vorstellen, dass er auch an alleinstehnde Männer vermittelt werden könnte. Außerdem ist er so entspannt und genügsam, dass er sich als Bürohund voll qualifiziert.

HEIGHT 34 / CHEST 44 / NECK 26

Roberto reist geimpft, gechipt, kastriert, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit europäischem Heimtierausweis aus.

Kontakt und Vermittlung

16.10.2021

13.10.2021

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

29.08.2021

29.08.2021

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kontakt und Vermittlung

Ich möchte eine Patenschaft für Roberto übernehmen