Lucrecia

Name: Lucrecia MMK: noch kein Ergebnis
Rasse: Mischling Anfängerhund: ja
Geschlecht: weiblich Einzelhund: ja
Geboren: 20.09.2017 Zweithund: ja
Schulterhöhe (cm): 50 katzenverträglich: keine Angabe
Aufenthaltsort: Deutschland - Pflegestelle kann zu Kleinkindern: keine Angabe
Alberto und Alicia sind mittlerweile bekannt in Andújar und Umgebung dafür, alle Hunden aufzunehmen und denen eine Chance auf ein gutes Leben zu ermöglichen.
So werden die Abgaben (leider!) nicht nur immer häufiger, sondern auch immer erfinderischer. Lucrecia und seine 7 Geschwister wurden vor dem Refugium verlassen, aber der Ex-Besitzer nahm sich die Zeit und die Mühe, für sie ein Loch in der Erde zu graben, damit sie dort bleiben und sicher aufgefunden werden. Tatsächlich fanden Alberto und Alicia die 8 Kleinen ruhig in ihrem Loch schlafend. Welpentypisch sind alle Geschwister sehr verspielt und witzig. Sie sind Menschen und Hunden gegenüber offen und unvoreingenommen.

Über ihre Endgröße lässt sich noch gar nicht sagen, aber da ihre Beine und Pfoten klein sind, schätzen wir, dass sie nicht größer als kniehoch werden.

Adán, Holofernes, Juan, Judith, Lilit, Lucrecia, Salomé und Tarquinio können frühstens im Januar 2018 ausreisen!

Lucrecia reist geimpft, gechipt, kastriert, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit Europäischem Heimtierausweis aus.

Update von der Pflegestelle

Update 15.11.2018

Lucrecia hört mittlerweile auf ihren Spitznamen „Luca“, wenn er mit dem Kommando „Hier“ verbunden wird.

Das Lernen dieses Kommandos hat ihr sichtlich Spaß gemacht, auch wenn sie bei Sitz nicht so viel Eifer an den Tag legt.

Nach 2 Wochen Schleppleine darf Luca nun ohne diese laufen, was sie auch sehr genießt und nun auch mal  ausgiebig übers Feld rennen kann.

Außerdem hat sie angefangen mit ihrer Hundefreundin zu spielen. Bzw. sie hat die unglaubliche Gabe, die sonst überhaupt nicht verspielte Hündin, zum Spielen zu animieren, wie es noch keinem anderen Hund zuvor gelungen ist.

Ansonsten begegnet sie fremden Hunden immer noch lieber mit Abstand, wird aber zu fremden Menschen schon offener.

Luca ist wirklich daran interessiert zu lernen und beschäftigt zu werden, aber auch ein ruhiger Tag, wird zwischendrin mal angenommen.

Update 23.10.2018

Lucrecia hat ein schüchternes, schreckhaftes Wesen. Sie ist aber unglaublich lernwillig und muss immer alles aufnehmen, und sehen. Sie ist liebevoll und fasst, mit Ruhe und Geduld auch schnell Vertrauen. Dabei helfen ihr die Ersthunde im Haushalt sehr, es wäre also wünschenswert, wenn sie einen souveränen Begleiter hätte, der sie durch die noch große unbekannte Welt führt.

Lucrecia wird in ihrer Pflegestelle liebevoll Luca genannt, auch wenn sie noch nicht auf ihren Namen hört.

Mittlerweile hat Lucrecia die Angst vor Autos und Fahrrädern abgelegt, aber Neues wird noch misstrauisch beäugt.

Andere Hunde sind im Prinzip klasse für Luca, aber wenn sie diese noch nicht kennt, reagiert sie schnell mit Angst und traut sich nur durch konsequente Führung und die Begleitung ihrer vierbeinigen Freunde in die Angstsituation hinein. Dann ist eigentlich alles gut, den Lucrecia entspannt dann schnell, da sie schnell lernt, dass ihre Angst unbegründet war.

Luca verstand nach dem 4. Gassi gehen bereits, das sie zum Anleinen mit den anderen Hunden zur Tür kommen soll, und ließ sich auch bereits von ihr nicht gut bekannten Menschen das Geschirr anziehen.

So sind wir sicher, dass aus Luca noch ein wunderbarer, aktiver Begleiter wird, wenn sie mehr Selbstbewusstsein und Sicherheit gewonnen hat.

Hierfür suchen wir ein engagiertes Frauchen oder Herrchen (mit Männern hat sie übrigens gar kein Problem), dass Lucrecia den Alltag mit Geduld und Liebe, Konsequenz und Erziehung nahebringt.

Kontakt und Vermittlung

Vor Ihrer Reise nach Deutschland

Neue Bilder von der Truppe

Ein neues Video

02.03.2018 neues Video von Lucrecia

Kontakt und Vermittlung

Ich möchte eine Patenschaft für Lucrecia übernehmen