Josi

Name: Josi MMK: noch kein Ergebnis
Rasse: Mischling Anfängerhund: nein
Geschlecht: weiblich Einzelhund: ja
Geboren: 10/2016 Zweithund: keine Angabe
Schulterhöhe (cm): 27 katzenverträglich: keine Angabe
Aufenthaltsort: Deutschland - Pflegestelle kann zu Kleinkindern: keine Angabe
Seit dem 3.07.19 ist Josi auf einer Pflegestelle in Deutschland. Langsam kommt sie dort an und blüht auf. Auf der Pflegestelle zeigt sich die Josi weiter als eine leicht schüchterne Hündin. Vor allem machen ihr Fahrradfahrer, Jogger uns schnell vorbei fahrende Autos, Angst. Wir denken, dass sie in einer ländlicheren Gegend besser aufgehoben wäre. Sie läuft sehr gut an der Leine. Der Rückruf müsste noch geübt werden, sowie weitere Grundkommandos. Die Pflegestelle hat mit dem Üben bereits begonnen. Bei Begegnungen mit anderen Hunden ist Josi noch etwas vorsichtig und möchte auch bis jetzt noch nicht mit ihnen spielen. Vor allem vor großen Hunden, hat sie Respekt. Wir denken auch, dass Josi als Einzelhund besser aufgehoben wäre, denn sie liebt es, die Aufmerksamkeit des Menschen ganz für sich zu haben. Zumindest sollte man, wenn es noch weitere Hunde oder Katzen im Haushalt gibt, schauen, wie Josi und die anderen miteinander auskommen. Josi liebt es zu kuscheln und will am liebsten die meiste Zeit auf dem Schoß des Menschen sitzen um gestreichelt zu werden. Auch im Bett und auf der Couch möchte sie am liebsten mit dabei sein. Sie spielt gern mit ihrem Menschen. Die Josi bellt, wenn Fremde in die Wohnung kommen. Die Kleine ist noch etwas übergewichtig und bekommt zurzeit spezielles Futter zum abnehmen. Wenn sie abgenommen hat, kann man das Futter aber umstellen. Alleine bleiben mag die Josi noch nicht so recht, das wird jedoch geübt und zusammen mit der Hündin des Hauses klappt es soweit ein wenig. Grundsätzlich braucht sie noch ein bißchen Erziehung. Wenn sie ihren Auslauf hat, bleibt sie ruhig in der Wohnung, ist aber immer da, wo ihre Leute sind. Sie mag es nicht, alleine zu sein. Insgesamt ist Josi eine ganz liebe und ruhige Hündin, die es wirklich wert ist ihr Leben lang geliebt zu werden.

Josi war eine der vielen Straßenhunde in Russland.

Man hatte lange versucht, sie einzufangen, um ihr zu helfen. Fast 2 Jahre dauerte es. Doch es klappte nicht mit üblichen Mitteln. Als es einmal im Winter wieder den Schneesturm gab und die Tierschützer wussten, wo die Josi sich mit ihren Welpen aufhält, versuchten sie es noch einmal.

Diesmal mit Erfolg. Man nahm sie auf, doch ihr Misstrauen war nicht sofort weg.

Josi ist eine kleine und liebe Hündin, die noch jedoch etwas skeptisch gegenüber von Menschen ist. Wahrscheinlich hat die arme Maus ziemlich schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht.

Langsam taut sie auf ihrer Pflegestelle auf und verliert ihre anfängliche Scheu.
Mit anderen Hunden versteht sie sich gleichmäßig, je nach Situation.

Josi braucht noch etwas Zeit um anzukommen, aber wir denken, dass es bei richtiger Pflege nicht lange dauern würde.
Wenn Sie die kleine Maus ins Herz geschlossen haben, melden Sie sich bei uns.

Josi reist geimpft, gechipt, kastriert, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit Europäischem Heimtierausweis aus.

Update von der Pflegestelle

Kontakt und Vermittlung

Update 07.05.2019

Kontakt und Vermittlung

Ich möchte eine Patenschaft für Josi übernehmen